Lajla Fetic

Senior Expert & Co-Projektleitung

reframe[Tech]

Vita

Lajla Fetic ist Senior Expert Tech Governance und Digital Policy und Co-Leiterin des Projekts „reframe[Tech]“ im Programm „Digitalisierung und Gemeinwohl“ der Bertelsmann Stiftung. Sie setzt sich in dieser Funktion für eine wirksame AI Governance ein und verantwortet den Projektschwerpunkt zur Regulierung und Kontrolle von Algorithmen und Künstlicher Intelligenz. Zudem leitet sie die Arbeitsgruppe "Soziotechnische Systeme" der Deutschen Normungsroadmap KI. Seit 2021 ist sie außerdem Dozentin für „Digitale Ethik“.

Als ehemalige Co-Leiterin des Projekts "Ethik der Algorithmen" hat sie ethische Gestaltungsprinzipien für KI - die neun  Algo.Rules - für Unternehmen und digitale Verwaltungen entwickelt. Außerdem wirkte sie als Autorin und Mitglied der AI Ethics Impact Group an der Erstellung des KI-Ethik-Label mit. 2021 wurde sie für ihre Arbeit als eine der 100 Brilliant Women in AI Ethics ausgezeichnet.

Zuvor arbeitete Lajla Fetic bereits zu Digitalthemen, unter anderem als freie Beraterin, für den Berliner Think Tank „Stiftung Neue Verantwortung“ und für die Plattform Industrie 4.0. Sie hat ihren Master in Public Policy an der Hertie School Berlin mit Auslandsaufenthalt an der Sciences Po Paris und einem Fokus auf Digital Governance und Public Sector Innovation abgeschlossen.

Fotocredit: Ansichtssache_Britta Schröder